Landes-ASten-Treffen am 27. Juli

WICHTIG:
Denkt bitte daran für die Anträge einen Laptop mitzubringen!
Unser Arbeitspad: https://public.etherpad-mozilla.org/p/LATNRW
Unsere Geschäftsordnung: http://latnrw.de/lat-blog/geschaeftsordnung/

Link zur Dropbox: https://www.dropbox.com/sh/yltmz0h3jt8stun/AADvE1zjY0wxcQvw2U6mqzpoa

Liebe Studierendenschaften,
liebe Referent*innen,
liebe Interessierte,
salvete! 

Die LAT-KOs möchten euch herzlichst zum nächsten Zusammentreffen des LAT NRW am 27. Juli 2016 von 12-18 Uhr an der Ruhr-Universität Bochum einladen.

Adresse:
AStA Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 160
44780 Bochum

Raum:
UFO 01/01 (siehe Lageplan)

Anfahrt/Lageplan:
DB-HBF Bochum: U-Bahnlinie U35 Richtung Hustadt bis Ruhr-Universität Bochum, ab dort ausgeschildert, der Eingang befindet sich zwischen Pizzeria und Copyshop

Wir schlagen die folgende Tagesordnung vor:
01) Formalia
1.1) Begrüßung, Vorstellung, Festlegung der endgültigen Tagesordnung und Protokollführung
1.2) Verabschiedung von zurückliegenden Protokollen 
1.3) Festlegung von Termin und Ort für die Sitzungen im August und September
1.4) Pressemitteilungen
1.5) Bekanntgabe weiterer Termine & empfohlene Seminare
02.-05.08.2016, Hannover: Vernetzungstreffen der LaStuVe unter dem Thema „Beschäftigungsverhältnisse Studierender an Hochschulen (auch für SHK-Vertretungen interessant!)
05.-07.08.2016, Hannover: FZS-MV (Michael vom LAT entsandt)
05.-07.08.2016, Kiel: PVT (Katrin vom LAT entsandt)
30.07.2016, Hagen: Sonder-LAT Satzung und Ordnungen
08.09.2016, Düsseldorf: 4-Augen-Gespräch mit Bildungsministerin Schulze zum Thema „Gute Lehre“ (Michael wurde eingeladen)
21.-23.10., Hagen: Seminar zur Pressearbeit in Studierendenschaften
18.-20.11.2016, Duisburg: Bildungsprotest-Konferenz
18.01.2016, Düsseldorf: Gespräch zum Thema „Betreuung, Auswahl und Beratung von Studierenden“ (Katrin wurde eingeladen)
02) Neuwahl des Dienstleistungsgebers 2016/17
03) Finanzanträge
04) Sonder-LAT zur Satzung und Ordnungen am 30.06.
05) Strukturerneuerungen (Homepage, Rundbrief, HTML Newsletter, Verteilerstruktur,…)

06) Rundlauf
(Im Protokoll werden auch schriftlich eingegangene Berichte abwesender ASten mit angefügt)
6.1) Berichte der ASten/Studierendenschaften
Solltet ihr der Meinung sein, dass bestimmte Sachen auch für andere Studierendenschaften interessant sein könnten, schickt diese bitte auch über den LAT-Verteiler (lat-nrw@fs.tum.de)
Sollte eine Frage von Euch nicht für euch zufriedenstellend beantwortbar sein, koppelt Euch bitte mit eurer Studierendenschaft deswegen zurück.
– Was hat eure Studierendenschaft in letzter Zeit am meisten bewegt?
– Was könnte andere Studierendenschaften interessieren?
– Was habt ihr in nächster Zeit politisch vor?
(weitere Fragen werden gerne aufgenommen)
6.2) Berichte der Arbeitskreise
– „Deine Rechte im Studium“
6.3) Bericht der LAT-Koordination
6.4) Weitere Berichte
07) Sonstiges und Verschiedenes

Venceremos!
Katrin Lögering & Michael Schema

Kontakt:
Landes-ASten-Treffen NRW
http://latnrw.de/
LAT-Koordination:
Koordination@LATNRW.de
Katrin: Tel. 0151/28799009
Michael: Tel. 01577/9790661

Das Landes-ASten-Treffen NRW (LAT NRW) ist der freiwillige Zusammenschluss der ASten bzw. hochschulweiten Studierendenvertretungen und damit eine demokratisch legitimierte, landesweite Interessenvertretung der Studierendenschaften bzw. Studierendenvertretungen in NRW.

Pressemitteilung: Landes-ASten-Treffen NRW kritisiert Entwurf zum Bundesteilhabegesetz

Diese Pressemitteilung als Download zum Drucken.

Solidarisierung mit der Aktion #nichtmeinGesetz

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW kritisiert den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf zum „Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen“ (kurz: „Bundesteilhabegesetz“). Studierende, die momentan noch Leistungen aus der Eingliederungshilfe beziehen, fallen künftig bei den im Gesetz angedachten Regelungen raus.

„Eigentlich solle das Gesetz für einen zeitgemäßeren Umgang zu den Themen Inklusion und Barrierefreiheit sorgen. Stattdessen ist der Entwurf fernab jeglicher Lebensrealität: Statt mehr Möglichkeiten zur Teilhabe an der Gesellschaft zu schaffen, soll die Mobilität eingeschränkt und die Teilhabe weiter erschwert werden“, sagt Katrin Lögering, Koordinatorin des LAT NRW.

Konkret am Entwurf wird bemängelt, dass man als betroffene Person zum Beispiel in mindestens fünf von neun Lebensbereichen eingeschränkt sein muss, um Hilfen erhalten zu können(§ 99 SGB IX), wobei Bildung nur einen dieser neun Lebensbereiche darstellt! Wer nicht darunter fällt, muss auf willkürliche Entscheidungen des Amtes hoffen, um Unterstützung zu erhalten.

Michael Schema, Koordinator des LAT NRW, ergänzt: „Besonders hart trifft es auch Studierende, denen ein Auslandssemester fast unmöglich gemacht wird. So erhält man nur dann Hilfen, wenn diese im Ausland bei gleicher Qualität günstiger sind (§31 SGB IX). Wir fordern daher, den Entwurf so zu ändern, dass der Auslandsaufenthalt für Studierende nicht zu einem unnötigen finanziellen Risiko wird!“

Das LAT NRW hat sich deswegen dazu entschlossen, sich mit der Aktion #nichtmeinGesetz (www.nichtmeingesetz.de) zu solidarisieren.

Kontakt für Rückfragen:
Koordination@LATNRW.de
Katrin Lögering (Bochum) Tel. 0151-28799009
Michael Schema (Köln) Tel. 01577-9790661

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW ist die freiwillige Zusammenkunft der ASten und hochschulweiten Studierendenvertretungen in Nordrhein-Westfalen und ist die einzige legitimierte landesweite Interessenvertretung der Studierendenschaften und Studierendenvertretungen. Das LAT vertritt die Interessen der Studierendenschaften gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Akteur*innen sowie weiteren Organisationen und Bündispartner*innen. Alle Positionen, Stellungnahmen oder Beschlüsse werden von den ASten nach dem Konsensprinzip gefasst.

Pressemitteilung: Landes-ASten-Treffen NRW wählt neue Koordination

Diese Pressemitteilung als Download zum Drucken.

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW wählte auf seiner letzten Sitzung am 29. Juni 2016 an der Universität zu Köln, eine neue zweiköpfige Koordination, welche zum 1. Juli 2016 ihre Arbeit aufgenommen hat.

Neu gewählt wurde Katrin Lögering von der Ruhr-Universität Bochum – sie übernimmt damit das Amt von Sonja Lohf von der Evang. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, die in den vergangenen zwei Jahren das LAT NRW koordiniert hatte.
An ihrer Seite wurde Michael Schema von der Universität zu Köln wieder gewählt, welcher das Amt bereits seit über einem Jahr bekleiden durfte.

Die Koordination dient dem Zweck, die Zusammenarbeit der ASten in NRW zu koordinieren, Beschlüsse des LATs auszuführen, die Außenvertretung des LAT wahrzunehmen, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu gestalten sowie die Treffen, Seminare und Workshops vorzubereiten. Das LAT vertritt so die Interessen der Studierendenschaften gegenüber der Öffentlichkeit, der Politik, (bildungs-)politischen Akteur*innen sowie weiteren Organisationen und Bündnispartner*innen.

„Neben unseren regulären Aufgaben haben wir es uns in dieser Legislaturperiode vorgenommen, ein Hauptaugenmerk darauf zu legen, die auf landesweiter Ebene eher passiveren Studierendenschaften mehr in das Landes-ASten-Treffen NRW einzubeziehen.“, erklärt Katrin Lögering, „Dabei gilt es, die unterschiedlichen Beweggründe der Passivität herauszuarbeiten und die Attraktivität des Landes-ASten-Treffens zu steigern.“

Michael Schema sieht die positiven Entwicklungen, die das LAT in den letzten Jahren gemacht hat, sagt aber auch, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt: „Die Landtagswahl 2017 wird unsere Arbeit nach außen hin fokussieren. Wir werden studierendenrelevante Themen zur Wissenschafts- und Hochschulpolitik setzen und damit um breite Unterstützung werben.“

Kontakt für Rückfragen:
Landes-ASten-Treffen NRW (LAT NRW)
http://latnrw.de
LAT-Koordination:
Koordination@LATNRW.de
Katrin Lögering (Bochum) Tel. 0151-28799009
Michael Schema (Köln) Tel. 01577-9790661

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW ist die freiwillige Zusammenkunft der ASten und hochschulweiten Studierendenvertretungen in Nordrhein-Westfalen und ist die einzige legitimierte landesweite Interessenvertretung der Studierendenschaften und Studierendenvertretungen. Das LAT vertritt die Interessen der Studierendenschaften gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Akteur*innen sowie weiteren Organisationen und Bündispartner*innen. Alle Positionen, Stellungnahmen oder Beschlüsse werden von den ASten nach dem Konsensprinzip gefasst.

Pressemitteilung: Landes-ASten-Treffen NRW unterstützt offenen Brief zur Wiedereinführung des Anatomie-Präparierkurses an der Ruhr-Universität Bochum

Diese Pressemitteilung als Download zum Drucken.

Pressemitteilung: Landes-ASten-Treffen NRW unterstützt offenen Brief zur Wiedereinführung des Anatomie-Präparierkurses an der Ruhr-Universität Bochum

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW unterstützt den offenen Brief zur Wiedereinführung des Anatomie-Präparierkurses an der Ruhr-Universität Bochum. Diese waren im laufenden Wintersemesters 2015/16 abgebrochen worden, weil die Grenzwerte für Formaldehyd in der Raumluft überschritten wurden. Formaldehyd ist ein gängiges Mittel, um die Leichen von Körperspendern für die medizinische Lehre zu konservieren.

In dem offenen Brief heißt es:
„Zum Leidwesen der Studierenden wurden trotz intensiver Bemühungen vonseiten der Universität und ihrer Studierenden weder die langfristigen Umbaumaßnahmen rechtzeitig ergriffen, noch konnten bisher kurzfristige Übergangslösungen gefunden werden, um den Präparierkurs aufrecht zu erhalten. […] Somit ist die Ruhr-Universität Bochum aktuell die einzige Universität in NordrheinWestfalen, die ihren Studierenden das Präparieren verwehren muss.“
Besonders träge auf die Situation wirkt sich aus, dass der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB NRW) Eigentümer der Räumlichkeiten der Universität ist und jegliche Umbauten mit diesem abgesprochen und von ihm genehmigt werden müssen.
Dazu erklärt Michael Schema, Koordinator des Landes-ASten-Treffen NRW: „Das Präparieren ist besonders wichtig im Medizinstudium. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Studierenden den menschlichen Körper auch wirklich lernen können. Alle Beteiligten müssen deswegen so schnell wie möglich eine Lösung finden!“

Um auf das Anliegen aufmerksam zu machen und weitere Unterschriften für den offenen Brief zu sammeln, findet am Montag, den 27. Juni ab 11:15 Uhr auf dem großen Platz vor dem Audimax der RUBochum ein Treffen statt.

Der offene Brief zur Wiedereinführung des Anatomie-Präparierkurses an der Ruhr-Universität Bochum ist hier zum Download hinterlegt:

http://latnrw.de/lat-blog/wp-content/uploads/2016/06/RUB-Präpkurs-OffenerBrief.pdf

Kontakt für Rückfragen:
Michael Schema
01577-9790661
Koordinator des Landes-ASten-Treffen NRW
lat-nrw@studis.de
www.latnrw.de

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW ist die freiwillige Zusammenkunft der ASten und hochschulweiten Studierendenvertretungen in Nordrhein-Westfalen und ist die einzige legitimierte landesweite Interessenvertretung der Studierendenschaften und Studierendenvertretungen. Das LAT vertritt die Interessen der Studierendenschaften gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Akteur*innen sowie weiteren Organisationen und Bündispartner*innen. Alle Positionen, Stellungnahmen oder Beschlüsse werden von den ASten nach dem Konsensprinzip gefasst.

Landes-ASten-Treffen am 29. Juni

Einladung zum Wahl-LAT NRW am 29.06.2016 an der Universität zu Köln.

>>> WICHTIG:
>>> Denkt bitte daran für die Anträge einen Laptop mitzubringen!
>>> Unser Arbeitspad (sofern das WLAN vor Ort funktioniert):
>>> https://public.etherpad-mozilla.org/p/LATNRW
>>> Unsere Geschäftsordnung:
>>> http://latnrw.de/lat-blog/geschaeftsordnung/
>>>

>>> Liebe Studierendenschaften,
>>> liebe Landesstudierendenvertretungen,
>>> lieber fzs,
>>> liebe Interessierte,
>>>
>>> wir möchten euch sehr herzlich einladen zur nächsten Sitzung des
>>> Landes-ASten-Treffen NRW am 29. Mai, 12:30 – 18:00 Uhr an der
>>> Universität zu Köln.
>>>

Wir tagen im „Blaue Salon“, ein Nebenraum des AStA-Café, Universitätsstraße 16b in 50937 Köln.

Je nachdem ob das Café an sich morgen geöffnet ist kann es auch sein, dass wir direkt im Café tagen.

Zu erreichen ist der Raum über zwei Wege. Zum einem über den Eingang des AStA-Café auf der Universitätsstraße. Hierbei einfach durch das Café durchgehen und hinter dem Verkaufs“stand“ links. Der Raum ist der blaue Salon. Alternativ über den Eingang der Studiobühne, ebenfalls auf der Universiätsstraße. Hierbei einfach direkt nach dem Eingang links an der Treppe vorbei und dann gleich wieder rechts.

Anreise:
Über Köln Hbf:
Linie 18 in Richtung Klettenberg/Brühl/Bonn bis zur Haltestelle Weisshausstraße. Die Haltestelle in Fahrtrichtung verlassen und am Ende nach rechts abbiegen in die Universitätsstraße. Nach ca. 300 Metern ist das Ziel auf der rechten Seite.

Über Köln Messe/Deutz:
Linie 9 in Richtung Sülz bis zur Haltestelle Universität (Manche Bahnen haben auch die Haltestelle Universität direkt als Ziel). Die Haltestelle in Fahrtrichtung verlassen und nach Links in die Universitätsstraße. Nach ca. 100 Metern ist das Ziel auf der linken Seite.

>>> Vorläufige Tagesordnung:
>>>
>>> 01) Formalia
>>> 1.1) Begrüßung & Festlegung der endgültigen Tagesordnung
>>> 1.2) Verabschiedung von zurückliegenden Protokollen
>>> 1.3) Festlegung von Termin und Ort für das LAT im Juli und August
>>> 1.3) Bekanntgabe weiterer Termine & empfohlene Seminare
>>> – www.fzs.de/termine
>>>
>>> 02) Einigung über das Wahlprozedere
>>> 03) Wahl der LAT – Koordination (2 Bewerbungen sind Fristgerecht eingegangen und verschickt worden)
>>> 04) Wahl des Dienstleistungsgebers 2016/17
>>> 05) Finanzen
>>> 06) Wahl eines Kassenprüfungsausschusses für das Haushaltsjahr 2016/17
>>>
>>> 07) Rundlauf
>>> Berichte der ASten/Studierendenschaften
>>> Solltet ihr der Meinung sein, dass bestimmte Sachen auch für andere
>>> Studierendenschaften interessant sein könnten, schickt diese bitte
>>> auch über den LAT-Verteiler (lat-nrw@fs.tum.de, unwichtige Sachen
>>> müsst ihr nicht beantworten).
>>> Sollte eine Frage von Euch nicht für euch zufriedenstellend
>>> beantwortbar sein, koppelt Euch bitte mit eurer Studierendenschaft
>>> deswegen zurück
>>> – Was hat eure Studierendenschaft in letzter Zeit am meisten bewegt?
>>> – Was könnte andere Studierendenschaften interessieren?
>>> – Was habt ihr in nächster Zeit politisch vor?
>>> (weitere Fragen werden gerne aufgenommen)
>>>
>>> Berichte der Arbeitskreise
>>> – „Deine Rechte im Studium“
>>> Bericht der LAT-Koordination
>>> weitere Berichte
>>>8) Verschiedenes

>>> Kontakt:
>>> Landes-ASten-Treffen NRW
>>> lat-nrw@studis.de
>>> http://latnrw.de/
>>> LAT-Koordination:
>>> Sonja Tel. 0176-38865159
>>> Michael: Tel. 01577/979066

Liebe Grüße

Michael & Sonja

Pressemitteilung: Landes-ASten-Treffen NRW unterstützt das „Bündnis gegen den Quds-Marsch“

Diese Pressemitteilung als Download zum Drucken.

Gemeinsam gegen Antisemitismus und Homophobie

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW unterstützt das „Bündnis gegen den Quds-Marsch“, welches am 02. Juli 2016 eine Kundgebung in Berlin veranstaltet gegen den antisemitischen Quds-Marsch in Berlin und für Solidarität mit Israel und mit der iranischen und syrischen demokratischen Opposition.

Im Aufruf zur Kundgebung heißt es:
„Kurz nach der Islamischen Revolution im Iran hat der religiöse Führer Ayatollah Khomeini 1979 den so genannten „Quds“-Tag (Quds = arabisch für Jerusalem) als globalen Kampftag eingeführt, an dem
weltweit für die Vernichtung Israels mobilisiert wird. An diesem Ziel des iranischen Regimes hat sich bis heute nichts geändert.
Auch in Deutschland findet seit Jahrzehnten der so genannte „Quds-Marsch“ statt. Der Hass auf den jüdischen Staat und auf individuelle Freiheiten vereint zu diesem Anlass unterschiedliche Bündnispartner: von Anhängern der islamistischen Hisbollah, Nazis, Antisemiten bis hin zu antizionistischen Linken.“
http://no-al-quds-tag.de/

Deswegen schließt sich das LAT NRW den Forderungen des Bündnisses an:
– das Verbot des antisemitischen Quds-Marsches,
– ein Verbot der Terrororganisation Hisbollah,
– ein Ende der Beschwichtigungspolitik gegenüber dem terroristischen Regime des Iran
– Solidarität mit der syrischen und iranischen demokratischen Opposition und im Exil
– Solidarität mit Israel

Dazu erklärt Michael Schema, Koordinator des Landes-ASten-Treffen NRW: „Antisemitismus und Rassismus sind leider immer noch Ernst zu nehmende Probleme unserer Welt, die in den verschiedensten Formen auftauchen. Es ist unsere Pflicht als zivile Gesellschaft, gegen jede diese Formen anzukämpfen, egal ob in NRW oder in Berlin! Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, uns dem Bündnis anzuschließen und uns klar und unmissverständlich gegen den Quds-Marsch zu positionieren.“

Die Kundgebung beginnt um 12:30 Uhr in der Joachimsthaler Str. / Kurfürstendamm („Kranzler-Eck“) und findet ihre Abschlusskundgebung um 14:30 Uhr George-Grosz-Platz, jeweils in Berlin.

Kontakt für Rückfragen:
Michael Schema
01577-9790661
Koordinator des Landes-ASten-Treffen NRW
lat-nrw@studis.de
www.latnrw.de

Das Landes-ASten-Treffen NRW (LAT NRW) ist die freiwillige Zusammenkunft der ASten und hochschulweiten Studierendenvertretungen in Nordrhein-Westfalen und ist die einzige damit eine demokratisch legitimierte landesweite Interessenvertretung. der Studierendenschaften und Studierendenvertretungen. Das LAT NRW vertritt die Interessen der Studierendenschaften gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Akteur*innen sowie weiteren Organisationen und Bündispartner*innen. Alle Positionen, Stellungnahmen oder Beschlüsse werden von den ASten nach dem Konsensprinzip gefasst.