Pressemitteilung: Wozu Scripte? – Einzelfallerfassung VG Wort

Diese Pressemitteilung als Download zum Drucken:
http://latnrw.de/lat-blog/wp-content/uploads/2016/04/LATNRW-PM_VGWort.pdf

Mit bedauern haben die Studierendenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen die Neuerungen in der Abrechnungspraxis im Zusammenhang mit der Vergütungsregelung des § 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) aufgenommen.

In der Vergangenheit wurde diese Vergütung vom Land NRW für alle öffentlichen Hochschulen gegenüber der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) mit einer Pauschale abgegolten. Nach einer Klage der VG Wort gegen diese Praxis hat der Bundesgerichtshof die pauschale Abgeltung für unzulässig erklärt. Vielmehr müssten im Zusammenhang mit Unterricht und Forschung genutzte Sprachwerke jeweils einzeln an die VG Wort gemeldet und entsprechend vergütet werden.

Das LAT NRW begrüßt in diesem Zusammenhang die kurzfristigen Einigung der Kultusministerkonferenz der Länder und der VG Wort nachdem für das Jahr 2016 die Vergütung noch über eine Pauschale abgegolten werden kann. Auch für die Zukunft wird eine solche pauschale Abgeltung gefordert.

„Es besteht die Gefahr, dass durch eine Einzelmeldung an die VG Wort Skripte nicht mehr in der aktuellen Qualität den Studierenden zur Verfügung gestellt werden“, sagen Sonja Lohf und Michael Schema, Koordinator*innen des Landes-ASten-Treffen NRW.

Kontakt für Rückfragen:
Landes-ASten-Treffen NRW
Michael Schema, Koordinator des Landes-ASten-Treffen NRW
01577 9790661
lat-nrw@studis.de
www.latnrw.de

Das Landes-ASten-Treffen (LAT) NRW ist die freiwillige Zusammenkunft der ASten und hochschulweiten Studierendenvertretungen in Nordrhein-Westfalen und ist die einzige legitimierte landesweite Interessenvertretung der Studierendenschaften und Studierendenvertretungen. Das LAT vertritt die Interessen der Studierendenschaften gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Akteur*innen sowie weiteren Organisationen und Bündispartner*innen. Alle Positionen, Stellungnahmen oder Beschlüsse werden von den ASten nach dem Konsensprinzip gefasst.

Kommentare sind geschlossen.