Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

SOS Semesterbeitrag!

Wir schlagen Alarm und sagen: SOS Semesterbeitrag! Hier findet ihr alle Informationen zur Kampagne. Den Aufruf zur Kampagne und die Möglichkeit zur Unterzeichnung sind weiter unten zu finden.

Außerdem informieren wir fortlaufend auf Social Media über den Verlauf der Kampagne:


Aktuelles:

Landtagswahl und Studium – was planen die Parteien? Podiumsdiskussion

Forderungen des Landes-ASten-Treffens NRW zur Landtagswahl 2022

SOS Semesterbeitrag heißt Studierendenwerke krisensicher machen!

Interview mit Studis Online zur Kampagne

Pressemitteilung: Landes-ASten-Treffen NRW, Studierendenwerke NRW und 12 weitere schlagen mit der Kampagne “SOS Semesterbeitrag” Alarm!


Kampagne verbreiten:

Auf unserer Cloud stellen wir euch Bilder und Textvorschläge zur Verfügung um die Kampagne auf Social Media zu verbreiten.


Kampagnenaufruf

SOS Semesterbeitrag!

Studierende leiden seit Jahren unter steigenden Semesterbeiträgen. Diese bestehen hauptsächlich aus dem Beitrag für das Studierendenwerk und dem Semesterticket – zwei Elemente, ohne die das Studium in NRW kaum vorstellbar ist. So sehr Studieninteressierte eine garantierte Mobilität sowie die Versorgung mit Wohnraum und Mahlzeiten jedoch als Anziehungspunkt betrachten, so sehr werden sie von Semesterbeiträgen von weit über 300 € abgeschreckt. Ein Ende der Kostensteigerung ist dabei nicht in Sicht. So werden die Semesterbeiträge zu einer Art verdeckter Studiengebühr. Wir schlagen Alarm und sagen: SOS Semesterbeitrag!

Gerade NRW als Land der Bildungsaufsteiger*innen muss ein Interesse daran haben, ärmeren Studierenden das Studium zu ermöglichen und finanziell begründete Studienabbrüche zu verhindern. Alle Studierenden profitieren von günstigem Wohnraum, bezahlbaren Mahlzeiten und flexibler Mobilität – all diese Dinge müssen weiter garantiert und dringend ausgebaut werden. Darum fordern wir Sie dazu auf, beherzt einzugreifen!

Wir fordern:

  • Die Erhöhung der landesseitigen Förderung der Studierendenwerke, sodass sie anteilig wieder dem Stand von 1994 entspricht.
  • Die Mitfinanzierung der Semestertickets durch das Land, um Kostensteigerungen aufzufangen und die Aufwärtsspirale der Kosten zu stoppen.

Die Pandemie hat gezeigt, wie prekär die Lage vieler Studierender ist. Geholfen wurde ihnen kaum. Jetzt ist es an der Zeit, strukturell Verbesserungen zu schaffen!

Die Entwicklung der Lage im Detail erläutern wir im Kampagnenaufruf als PDF.


Eine Kampagne des Landes-ASten-Treffens NRW | Link
In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW | Link

Erstunterzeichner*innen:

  • campusgrün NRW | Link
  • Juso-Hochschulgruppen NRW | Link
  • freier zusammenschluss von student*innenschaften | Link
  • Bundesverband ausländischer Studierender | Link
  • Students For Future Deutschland | Link
  • Grüne Jugend NRW | Link
  • Junge GEW NRW | Link
  • DGB Jugend NRW | Link
  • Landespersonalrätekonferenz Studierendenwerke NRW
  • Landespersonalrätekonferenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen (Der Vorstand)
  • Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler | Link
  • Lernfabriken …meutern! | Link

Unterzeichner*innen:

  • Aktionsbündnis gegen Bildungs- und Studiengebühren | Link
  • AWO Bezirksverband Niederrhein e.V. | Link
  • campus:grün köln | Link
  • Campus For Future Aachen | Link
  • Fachschaft SoWi/PoWi Uni Bielefeld | Link
  • fakE – für antiklassistisches Empowerment | Link
  • RUB bekennt Farbe | Link
  • Studierendenitiative Weitblick Duisburg-Essen e.V. | Link
  • TH OWL Fachbereich 2

Unterzeichnende ASten außerhalb NRWs:

  • AStA Bamberg e.V. | Link

Kampagnenaufruf unterzeichnen als Gruppe/Initiative

Wir freuen uns, wenn ihr den Kampagnenaufruf als Gruppe/Initiative mit unterzeichnen wollt. Nutzt dafür bitte folgendes Kontaktformular: